Fussball

Mega-Angebot: Gomez lässt Chinesen abblitzen

Von SPOX
Mario Gomez bleibt ein Wolf

Nach Anthony Modeste vom 1. FC Köln hat sich der chinesische Klub Tianjin Quanjian auch einen Korb von Mario Gomez eingehandelt. Dabei lag dem Stürmer des VfL Wolfsburg offenbar ein starkes Angebot vor.

"Wir hatten ein unglaubliches, seriöses Angebot. Es waren große Zahlen im Spiel", sagte Gomez-Berater Uli Ferber gegenüber Sky Sport.

Angeblich hätte Gomez, der beim VfL noch bis 2019 unter Vertrag steht, ein Jahresgehalt von 15 Millionen Euro netto verdienen können.

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Doch der Schwabe erteilte dem von Fabio Cannavaro trainierten Klub eine Absage.

Mario Gomez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung