Fussball

"Wechsel ist vorstellbar"

Von SPOX
John Anthony Brooks kann sich einen Wechsel vorstellen

John Anthony Brooks gehört in der Abwehrzentrale von Hertha BSC zu den absoluten Leistungsträgern. Der gebürtige Berliner steht auch bei anderen Klubs hoch im Kurs und will einen Wechsel in sein Traumziel Premier League nicht ausschließen - macht der Alten Dame aber auch Hoffnung.

"Wenn es für Hertha passt und für mich, ist ein Wechsel vorstellbar. Dann werde ich mich nicht dagegen sträuben, eine neue Herausforderung anzunehmen", gab Brooks im Interview mit dem kicker zu, erklärte aber gleichzeitig:

"Aber bisher war nichts dabei, bei dem ich gesagt hätte: Da passt alles." Im Sommer hatte die Hertha ein Angebot des Premier League Klubs FC Watford ausgeschlagen.

Nicht nur aus England gibt es Interesse: Schon vor Jahren fragte der damalige Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger an.

"Wenn Bayern anklopft, denkst du immer darüber nach. Aber ich habe mich damals dagegen entschieden, weil ich für mich eine gute Perspektive bei Hertha gesehen habe", erzählte Brooks, der vor der Saison auch bei Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg im Gespräch gewesen sein soll.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

In Berlin hofft man dagegen auf einen Verbleib des US-Nationalspielers, das Kapitänsamt wurde dem 24-Jährigen langfristig schon in Aussicht gestellt.

"Für immer zu Hause spielen - das hört sich gut an. Aber das kann und will ich nicht versprechen", so der Innenverteidiger, der in dieser Saison bereits mehrfach mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte und bislang auf 14 Bundesliga-Einsätze kommt.

John Anthony Brooks im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung