Donnerstag, 16.02.2017

1. FC Köln: Neven Subotic ist bei seinem neuen Verein glücklich

Subotic: "Hier kannst du glücklich werden"

Neven Subotic kehrte im Winter Borussia Dortmund den Rücken und wechselte zum 1. FC Köln. Nun spricht er darüber, wie er in Köln aufgenommen wurde und welche Ziele er in der Domstadt hat.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es hätte nicht besser laufen können, von Anfang an. Die Mannschaft und das ganze Team drumherum haben mir vom ersten Tag an das Gefühl gegeben: Junge, hier kannst du glücklich werden - wenn du hart arbeitest", sagte Subotic dem kicker.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Nach seiner langen Verletzungspause kann aber noch nicht seriös gesagt werden, auf welchem Leistungsniveau sich Subotic gerade befindet. Klar ist für ihn nur, dass er möglichst viele Spiele machen will, im Idealfall schon am Sonntag gegen Schalke (17.30 Uhr im LIVETICKER).

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gegen die Knappen erwartet Subotic ein einfacheres Spiel als zuletzt gegen Freiburg: "Die Schalker werden offener spielen, früher vorne draufgehen. Ich denke, das liegt uns mehr. Es ist eine große Chance für uns, die Kurve nach oben wieder zu kriegen."

Derweil lobt Trainer Peter Stöger seinen Neuzugang: "Neven ist ein guter Typ, der eine beschissene Zeit hinter sich hat. Es ist eine gute Sache, dass man diesen Fußballer wieder auf dem Platz sieht."

Neven Subotic im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Neven Subotic will sich auf den Schlussspurt in der Bundesliga konzentrieren

Köln: Subotic stellt Vertragsgespräche hinten an

Leonardo Bittencourt kommt in dieser Saison aufgrund von Verletzungen nicht zu oft zum Zug

Bittencourt: "Arschbacken zusammenkneifen"

Neven Subotic könnte sich einen Verbleib in Köln durchaus vorstellen

Subotic: Fester Transfer zum FC soll nicht am Gehalt scheitern


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.