Völler: "Bellarabi so wichtig wie Ribery"

SID
Montag, 16.01.2017 | 08:24 Uhr
Rudi Völler betonte die Wichtigkeit von Karim Bellarabi
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kolkata -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Rudi Völler ist mit der Hinrunde von Bayer Leverkusen nicht zufrieden. Neben den personellen Veränderungen im Trainerteam macht ihm vor allem die Rückkehr des lange verletzten Karim Bellarabi Hoffnung, doch noch das internationale Geschäft zu erreichen.

"Jörn Wolf soll dem Trainer die Möglichkeit geben, sich noch mehr auf die ganz wichtigen Dinge zu konzentrieren", beschreibt Rudi Völler im kicker die Aufgaben, die Wolf als Neuzugang im Leverkusener Trainerteam ausfüllen soll, damit Bayer doch noch das erklärte Ziel erreicht und auch nächstes Jahr international vertreten ist.

Noch wichtiger ist für ihn aber, "dass Karim Bellarabi zurückkehrt", denn laut Völler ist die Wichtigkeit des Rückkehrers vergleichbar mit der Stellung, die Robben und Ribery bei Bayern München haben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Wann selbst die Bayern immer die größten Probleme hatten? Wenn ihnen Robben und Ribery und damit die Geschwindigkeit weggebrochen ist. Und für uns ist Bellarabi so wichtig, wie Robben oder Ribery", erklärte Völler.

Brandt als Ersatz

Das Fehlen von Bellarabi konnte Julian Brandt in der Hinrunde nicht auffangen, heftig umworben ist das Leverkusener Talent trotzdem. Auch Völler weiß, was er an Brandt hat. "Stand jetzt hat er einen Vertrag. Aber es ist auch kein Geheimnis, dass wir mit ihm verlängern wollen", stellt er klar.

Einem Wechsel des ebenfalls umworbenen Chicharito schiebt Völler einen Riegel vor: "Die Frage stellt sich nicht, weil wir ihn nicht abgeben wollen. Und er möchte auch nicht weg. Er möchte etwas zurückgeben, was in der Hinrunde nicht möglich war." Eine kleine Hintertür lässt sich der Leverkusener Sportdirektor aber dennoch offen: "Natürlich sind wir ein Klub, der bei verrückten Anfragen zumindest überlegen muss."

Rudi Völler im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung