Fussball

Hilbert: Bayer? "Werden getrennte Wege gehen"

Von SPOX
Roberto Hilbert steht bei Bayer 04 Leverkusen vor dem Absprung

Roberto Hilbert wird Bayer Leverkusen nach dreieinhalb Jahren verlassen. Nachdem bereits seit geraumer Zeit spekuliert wurde, dass der 32-Jährige in den Planungen Roger Schmidts keine Rolle mehr spielt, bestätigte er nun, dass er sich nach einer neuen Herausforderung umsieht.

"Ich glaube nicht, dass sich auf Grund der letzten sechs Monate etwas ändern wird. Deshalb ist es besser, wenn man getrennte Wege geht", sagte Hilbert der Bild. "Es macht für mich keinen Sinn, ich will spielen und auf dem Platz stehen."

Wohin die Reise gehe, könne er indes noch nicht sagen: "Ich habe Familie, Frau und Kinder, die zur Schule gehen. Ob Ausland oder Deutschland - eine gewisse Richtung kann ich noch nicht angeben, weil es viele Wege gibt. Es ist nicht so einfach."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Nach einer Aussprache mit Schmidt trainiert er seit Montag wieder mit dem Team, um sich für seinen neuen Arbeitgeber fit zu halten. Ins Trainingslager in die USA hatte er nicht mitgedurft. "Roberto ist auf der Suche nach einem Verein, wir haben ihm gesagt, dass er gehen kann. Dass er sich so lange bei uns im Mannschafts-Training fit hält, ist natürlich kein Problem", bestätigte Schmidt.

Hilbert wechselte 2013 ablösefrei von Besiktas zur Werkself. Er kam seitdem in 51 Bundesligaspielen zum Einsatz, in denen er ein Tor erzielte.

Roberto Hilbert im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung