Fussball

S04: Heidel denkt wohl an Okazaki

Von Ben Barthmann
Shinji Okazaki steht wohl im Fokus des FC Schalke

Aus gemeinsamen Zeiten beim 1. FSV Mainz 05 kennen sich Christian Heidel und Shinji Okazaki bestens. Nun denkt der Sportdirektor offenbar an eine Verpflichtung für den FC Schalke 04.

Viel Geld brachte Shinji Okazaki dem 1. FSV Mainz 05 und Christian Heidel mit seinem Wechsel zu Leicester City ein. Über mehrere Ecken könnte Heidel nun erneut von seinem damaligen Geschäft profitieren, hat er den Stürmer doch für den FC Schalke 04 im Sinn. Das berichtet Bild.

Demnach spielt S04 mit dem Gedanken, im Winter einen weiteren Stürmer zum Kader hinzuzufügen. Es kam bereits Guido Burgstaller vom 1. FC Nürnberg, durch die aufgrund der vermeintlichen Afrika-Cup-Nominierung unklare Situation bei Eric Maxim Choupo-Moting hat sich die Lage aber nur unwesentlich verbessert.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Okazaki sitzt bei den Foxes meist auf der Bank, er muss sich hinter Jamie Vardy, Ryad Mahrez und Islam Slimani anstellen. Der Japaner könnte bei Schalke eine wichtigere Rolle spielen und in die Bundesliga zurückkehren. Bis Ende der Saison könnte er ausgeliehen werden.

Shinji Okazaki im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung