Fussball

Neues Duo für Wolfsburg?

Von Ben Barthmann
Klaus Allofs schaut sich offenbar in Griechenland um

Verstärkungen sollen den VfL Wolfsburg aus dem Keller helfen. Offenbar sah man sich in Griechenland um, das Duo Luka Milivojevic und Konstantinos Fortounis steht demnach auf dem Zettel. Billig würden die Wölfe aber nicht davonkommen.

Nicht nur der drohende Abgang von Julian Draxler hält den VfL Wolfsburg in Atem. Auch die Neuverstärkungen für den Winter müssen einschlagen, steht der Klub mit Trainer Valerien Ismael doch noch immer in ungewohnten Tabellenregionen.

Luka Milojevic und Konstantinos Fortounis sollen auf dem Zettel stehen.

Wie SPORT-FM.gr berichtet, soll Chefscout Pierre Littbarski mindestens ein Spiel von Olympiakos Piräus verfolgt haben, um beide Spieler zu beobachten. Milivojevic (25, Serbien) kann im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden, Fortounis (24, Griechenland) ist deutlich offensiver ausgerichtet.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Letzterer spielte bereits für den 1. FC Kaiserslautern, könnte Wolfsburg aber wohl auch rund zehn Millionen Euro kosten. Er soll auch von Bayer Leverkusen beobachtet werden, so der Bericht.

Während Fortounis somit für Draxler übernehmen könnte, würde Milivojevic das dünn besetzte defensive Mittelfeld aufrüsten - oder für Luiz Gustavo einspringen, um den sich ebenfalls Gerüchte ranken.

Konstantinos Fortounis im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung