Darmstadt 98: Sven Schipplock kämpft seit 600 Tagen mit Torflaute

Schipplock: Torflaute? "Beim HSV selbst schuld"

Von Ben Barthmann
Freitag, 02.12.2016 | 08:47 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Seit geraumer Zeit ist Sven Schipplock ohne Treffer. Das hat sich auch beim SV Darmstadt 98 nicht geändert, bei den Lilien kommt der Stürmer damit aber besser klar als noch beim Hamburger SV.

Zuletzt musste sich Sven Schipplock Pfiffe anhören. Der Stürmer des SV Darmstadt 98 erlebt eine selten dagewesene Flaute und ist seit fast 600 Tagen ohne Tor. Für ihn "fast unglaublich", im Interview mit der MOPO versucht er seine Form einzuordnen.

Während Schipplock beim HSV "selbst Schuld" gewesen sei, habe sich das in Darmstadt geändert. "Ich hatte genügend Chancen. Das ärgert mich sehr. Jetzt ist eine neue Saison und ich haue alles rein", sagt der Stürmer. Bei den Linien sei sein "Selbstvertrauen ohnehin kaum vorhanden".

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Dennoch denkt er an einen Treffer gegen seinen Ex-Verein: "Wenn der liebe Gott will, dass ich gegen den HSV treffe, wird es so sein." Es geht auch gegen Markus Gisdol. Unter diesem erlebte er bei Hoffenheim einst gute Zeiten: "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich daran nicht auch mal gedacht habe. Aber das bringt ja nichts."

Sven Schipplock im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung