Fussball

Aubameyang: "Weiß nicht, ob ich bleibe"

Von SPOX
Aubameyang wollte sich nicht zum BVB bekennen

Pierre-Emerick Aubameyang ist bei Borussia Dortmund der mit Abstand beste Torschütze in dieser Saison. Mit seinen beiden Treffern beim 4:1-Sieg über Borussia Mönchengladbach hat er sein Torekonto auf bereits 15 Treffer hochgeschraubt - in nur 12 Spielen. Kein Wunder, dass er immer wieder auf seine Zukunft angesprochen wird.

Nach der Partie gegen Gladbach war dies nicht anders. Gerade erst hatte er maßgeblich zum Sieg beigetragen. Ob er dies auch in der kommenden Saison für den BVB tun wird, ließ er aber offen. "Ich weiß noch nicht, ob ich bleibe. Ich denke momentan nur darüber nach, gut zu spielen und Titel zu gewinnen", sagte der Gabuner.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Und dies gelingt ihm scheinbar ganz gut. Denn vier Spieltage vor Ende der Hinrunde hat er bereits 15 Tore auf seinem Konto. Im voherigen Jahr hatte er am Ende der Hinserie 18. Dies ist sein Minimalziel. "Ich hatte in der letzten Saison vor Weihnachten 18 Tore geschossen. Ich hoffe, dass ich es in diesem Jahr noch besser mache", sagte er.

Doch vor allem will er sich im zweiten Halbjahr verbessern. Denn in der Rückrunde 2015/16 ließ er viele gute Chancen aus und traf nur noch sieben Mal. "Ich lege einen größeren Fokus auf die zweite Saisonhälfte. Die war in der letzten Saison nicht gut von mir." Was denn dann sein Ziel wäre? Etwa 41 Tore - die würden schließlich einen neuen Bundesligarekord bedeuten. Aubameyang lachte einmal laut auf und sagte, er wolle "sein Bestes" geben. Hält er seine Form, dürfte den gegnerischen Abwehrreihen aber Angst und Bange sein.

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung