Fussball

Weigl: "Bayern fand mich nicht so dynamisch"

Von SPOX
Julian Weigl wäre beinahe beim FC Bayern gelandet

Julian Weigl wäre wohl beinahe beim FC Bayern gelandet. Im ZDF erzählte der Dortmunder, dass er beim Rekordmeister schon im Probetraining war, dort aber für nicht dynamisch genug befunden wurde.

Julian Weigl, der bei Dortmund gleich in seiner ersten Saison nach dem Wechsel vom TSV 1860 München zum Stammspieler avancierte, weckt inzwischen das Interesse von den Topvereinen Europas.

Im Aktuellen Sportstudio verriet er zuletzt über den Beginn seiner Karriere: "Ich war bei Bayern schon mal im Probetraining, weil mein Heimatverein da eine Partnerschaft hatte." Die Verantwortlichen des Rekordmeisters hätten ihn aber "für nicht so dynamisch empfunden."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

Dass es mit Bayern nicht geklappt hat, konnte Weigl aber verschmerzen: "Ich bin eigentlich sehr, sehr froh, dass ich dann bei den Löwen gelandet bin - auch weil mein Vater Löwen-Fan ist, dem hat das auch besser gepasst," so der junge Nationalspieler.

Julian Weigl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung