Fussball

Ujah schließt Bundesliga-Rückkehr nicht aus

Von SPOX
Anthony Ujah kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen

Im vergangenen Sommer wechselt Anthony Ujah für 11,5 Millionen Euro von Werder Bremen nach China zu Liaoning FC. Diesen Wechsel bereut er nicht, schließt eine Bundesliga-Rückkehr aber nicht aus.

"Mir geht es gut in China. Es war es ein großer Schritt, Bremen zu verlassen. Aber ich habe den Wechsel nicht bereut", sagte Ujah der Bild. Aktuell weilt er für einen Familienbesuch in Deutschland.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Er kann sich auch vorstellen, seine Fußballschuhe künftig wieder in Deutschland zu schnüren: "Meine Tochter lebt in Deutschland. Ich möchte gern sehen, wie sie aufwächst. Ich kann mir daher sehr gut vorstellen, nach der Zeit in China in die Bundesliga zurückzukehren."

Mit fünf Toren und drei Vorlagen in 15 Spielen für Liaoning könnte der eine oder andere Bundesligist seine Dienste wohl gut gebrauchen.

Anthony Ujah im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung