Donnerstag, 24.11.2016

Eintracht Frankfurt: Makoto Hasebe erlebt seinen zweiten Frühling

Hasebe blüht auf ungewohnter Position auf

Eintracht Frankfurt spielt eine gute Saison und könnte schon bald auf Platz drei landen. Man freut sich am Main über die tolle Saison, doch noch wird keiner übermütig. Ein Schlüsselfaktor dieses Jahr ist Makoto Hasebe.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Es ist menschlich, dass man sich im Erfolg zurücklehnt. Bisher hat sich aber keiner hängen lassen", erzählt Kovac dem kicker. Besonders der Hasebe spielt eine wichitge Rolle. Der Japaner macht sich gut in seiner neuen Rolle als Libero und setzt sich und seinem Team hohe Ziele. Vor allem gegen Dortmund will er gewinnen und zeichnet gegenüber dem kicker eine Blaupause: "Wir haben in der letzten Saison gegen Dortmund hinten sehr gut gestanden, nun müssen wir aber noch mehr nach vorne spielen und torgefährlicher werden."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Dabei ist er auch selbstkritisch und weiß, was er besser tun muss: "Ich kann der Mannschaft Stabilität bringen, muss aber noch offensiver denken." Seitdem Trainer Kovac eine Systemumstellung auf eine Dreierkette vornahm, wird der japanische Nationalkapitän als eine Art Libero eingesetzt und blüht in dieser Rolle förmlich auf.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Gegen den BVB könnte das Ganze allerdings schon anders aussehen, denn Sechser Omar Mascarell muss wegen einer Gelbsperre aussetzten. Hasebe könnte deswegen am Samstag im Mittelfeld auflaufen, sodass David Abraham die Rolle als Libero übernimmt.

Makoto Hasebe im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Marco Russ steht mit Eintracht Frankfurt im DFB-Pokalfinale gegen Borussia Dortmund

Russ träumt von Pokalsieg mit Frankfurt

Wurde ein Dartpfeil auf die Leipzig-Spieler geworfen?

Aus Frankfurter Fan-Block: Dartpfeil auf jubelnde Leipziger

Eintracht Frankfurt holt noch das Remis nach einem 0:2-Rückstand

Eintracht holt Remis nach 0:2-Rückstand


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.