Fussball

TSG: Vertrag für Ingolstädter Aufstiegshelden

SID
Danilo Soares war zuletzt vertragslos

Die TSG Hoffenheim hat den vereinslosen Danilo Soares mit einem "äußerst leistungsbezogenen Kontrakt" ausgestattet. Der Brasilianer, der bis zum Sommer beim FC Ingolstadt unter Vertrag stand, hatte zuletzt mit einer langwierigen Zehenverletzung zu kämpfen und trainierte danach mit dem Profikader der TSG. Dort hat er offenbar einen positiven Eindruck hinterlassen.

Beim FC Ingolstadt weigerte sich der Linksverteidiger ein Jahr lang seinen Vertrag zu verlängern und verpokerte sich letztendlich. Die Interessenten, die durch Danilos starke Leistungen in Ingolstadts Aufstiegssaison 2014/ 2015 auf ihn aufmerksam wurden, rückten auch aufgrund der unklaren Genesungsprognose Soares' von einer Verpflichtung ab.

Unter diesen Interessenten befand sich auch die TSG Hoffenheim, die allerdings den Kontakt zum 25-Jährigen nicht abreißen ließ. Seit Anfang Oktober arbeitet der hochveranlagte Verteidiger im Trainingszentrum der TSG an seiner Rückkehr. "Ich bin der TSG sehr dankbar, dass sie mir hier unter diesen herausragenden professionellen Bedingungen die Möglichkeit eröffnen meinen Traum zu realisieren", lässt Danilo auf der offiziellen Homepage der Kraichgauer verlauten.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

TSG-Manager Alexander Rosen ist vom Brasilianer, der es sich mit den Ingolstädter Verantwortlichen durch seinen endlosen Vertragspoker verscherzte, überzeugt: "Danilo ist ein einwandfreier Charakter und ohne Frage ein veranlagter Fußballer". Ob und wann er wieder sein vollständiges Leistungsvermögen erreicht, ist die große Frage, die im Raum steht.

2014/2015 hatte Danilo für die Schanzer in der zweiten Liga 32 Saisonspiele absolviert und dabei mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Danilo Soares im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung