Mainzer Ultras schalten stur und gehen auf Konfrontation

Ultras bringen Podeste in die Geschäftsstelle

Von SPOX
Freitag, 25.11.2016 | 11:07 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Bei Mainz 05 sind die Fronten zwischen den Verantwortlichen und den eigenen Ultras verhärtet. Ein von Vereinsseite angebotenes Gespräch wurde von den Beteiligten postwendend abgelehnt. Nach eingegangen Beschwerden der eigenen Fans über "aggressives" Verhalten" der Ultras gegenüber eigenen und gegnerischen Fans, 05er-Mitarbeitern und Medienvertretern, hatten die Verantwortlichen sich in einem offenen Brief an die Ultras gewandt.

In diesem wurde angekündigt, im Falle eines erneuten Fehlverhaltens - zu dem auch Sachbeschädigung in den Auswärtsspielen bei RSC Anderlecht und RB Leipzig zählte -, den Ultras die vom Verein zugestandenen Privilegien zu streichen.

Die da wären: Lagermöglichkeiten für Fan-Utensilien, Parkplätze und zwei Fan-Podeste.

Eben diese Fan-Podeste fanden sich am Mittwochabend dann schlichtweg im Flur der Geschäftsstelle wieder.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. sHol Dir jetzt Deinen Gratismonat

05er-Vize Jürgen Doetz erklärt gegenüber Bild: "Es ist nach wie vor nötig, dass wir ins Gespräch kommen."

Alle Infos zu Mainz 05 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung