Werder Bremen kann gegen Leipzig wohl auf Serge Gnabry setzen

Nouri kann wohl mit Gnabry und Sané planen

SID
Freitag, 21.10.2016 | 15:18 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Alexander Nouri (37) von Werder Bremen kann beim starken Aufsteiger RB Leipzig wohl auf die zuletzt angeschlagenen Serge Gnabry und Lamine Sané zurückgreifen. Angreifer Gnabry hat seine Wirbelprellung auskuriert, auch Innenverteidiger Sané ist trotz einer Mandelentzündung wohl einsatzfähig.

"Wir gehen davon aus, dass es klappt", sagte Nouri vor der Partie beim Tabellendritten (Sonntag, 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

In Leipzig wollen die Bremer ihren Aufwärtstrend von drei Spielen ohne Niederlage fortsetzen.

"Ich bin sehr optimistisch. Wir haben gezeigt, dass man mit richtiger Haltung und Aufmerksamkeit überall bestehen kann", sagte Nouri, der als Nachfolger von Viktor Skripnik nur einen Punkt weniger (sieben) holte als der FC Bayern im gleichen Zeitraum.

Alle Infos zum SV Werder Bremen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung