Freitag, 21.10.2016

Ricardo Rodriguez könnte in der Innenverteidigung auflaufen

Schickt Ismael Rodriguez nach innen?

Alles neu macht der Valerien Ismael? Beim VfL Wolfsburg wirft der neue Cheftrainer zuerst das System über den Haufen, nun werden offenbar auch Positionen getauscht.

Wenige Tage im Amt, da machte Valerien Ismael aus dem 4-2-3-1 von Dieter Hecking schon ein 4-1-4-1. Der kicker spekuliert nun, dass die Änderungen noch kein Ende haben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Demnach soll Ricardo Rodriguez zum Innenverteidiger umfunktioniert werden und fortan neben Jeffrey Bruma verteidigen. Alternativen für links wären dann Marcel Schäfer, Jannes Horn oder Yannick Gerhardt.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Der Schweizer spielte bereits in der Jugend in der Innenverteidigung, zeichnete sich in den letzten Jahren aber als offensivstarker Linksverteidiger aus. Robin Knoche, Philipp Wollscheid und Carlos Ascues müssten sich dann hinter ihm anstellen.

Ricardo Rodriguez im Steckbrief

Ben Barthmann
Das könnte Sie auch interessieren
Bas Dost kritisiert den VfL Wolfsburg

Dost über VfL: "Da kam gar nichts"

Nicklas Bendtner kickt inzwischen in Norwegen

Stadt Wolfsburg sucht Nicklas Bendtner

Der VfL Wolfsburg hat ein Büro in Peking eröffnet

Nächster Schritt der Internationalisierung: Wolfsburg eröffnet Büro in Peking


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.