Wiese: "Ich finde RB Leipzig geil"

Von SPOX
Samstag, 22.10.2016 | 13:48 Uhr
Tim Wiese steht dem Aufsteiger RB Leipzig positiv gegenüber
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Tim Wiese steht kurz vor seinem Debüt als Profi-Wrestler. Die Bundesliga verfolgt der ehemalige Nationaltorhüter dennoch. Nun hat sich der 34-Jährige in einem Interview über den polarisierenden Aufsteiger RB Leipzig geäußert,

"Ich finde RB Leipzig geil", sagte der 34-Jährige der Bild. Die Kritiker des Projekts aus Sachsen kann der angehende Wrestling-Profi nicht verstehen: "Diese ganze Nörgelei, das ewige Rumgeheule geht mir derbe auf den Sack. Es ist scheinheilig."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Wiese erklärt die Debatte mit aufkommenden Neid der Kritiker: "So läuft es in Deutschland, da kotzt jeder, wenn der andere mehr hat."

Wiese bergrüßt Investoren

Geht es nach Wiese, würden auch etabliertere Vereine wie Bremen, Mainz oder Dortmund den Einstieg eines Investors nicht verhindern. "Kein Klub-Manager würde einem Investor mit solchen Plänen keinen roten Teppich ausrollen. Wer etwas anderes behauptet, lügt", so Wiese.

Wie es dagegen trotz Investor nicht geht, zeige der HSV: "Kühne ist ja der Dietrich Mateschitz (Red-Bull-Boss) von Hamburg. Während RB die Kohle strategisch und mit Weitblick einsetzt, läuft das beim HSV etwas... nun ja, ein Blick auf die Tabelle reicht, um die Unterschiede zu verstehen."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Wiese spielte zwischen 2005 und 2013 für Werder Bremen und die TSG Hoffenheim in der Bundesliga. Er bestritt sechs Länderspiele. Nun forciert er seine Karriere als Wrestler, absolvierte Trainingsprogramme in den USA. Sein erster WWE-Kampf steigt am 3. November in München.

Alle Infos zu RB Leipzig in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung