Roman Weidenfeller könnte seine Karriere fortsetzen

Weidenfeller: Doch kein Karriereende?

Von Ben Barthmann
Freitag, 28.10.2016 | 09:38 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
SoLive
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Mit 36 Jahren ist Roman Weidenfeller nicht mehr der jüngste Spieler im Kader des BVB. Gerade deshalb könnte seine Erfahrung wichtig für Borussia Dortmund sein. Eine Verlängerung wird diskutiert.

Erst im Februar 2016 verlängerte Roman Weidenfeller seinen Vertrag, wenn auch nur bis Sommer 2017. Gerade deshalb stehen nun offenbar erneut Gespräche an, der Torhüter hat es aber nicht eilig. Eigentlich wollte er nach Saisonende seine Karriere beenden.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Es ist klar, dass man nach so einer Euphorie über alles nachdenkt. Wir werden uns in der Winterpause in Ruhe zusammensetzen und dann entscheiden, wie es weitergeht", führte Weidenfeller bei der Bild nach dem Pokal-Sieg im Elfmeterschießen über Union Berlin aus.

Roman Weidenfeller im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung