Marc Stendera riss sich im Relegartions-Rückspiel das Kreuzband

Stendera opferte Kreuzband für Klassenerhalt

Von SPOX
Donnerstag, 20.10.2016 | 08:46 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Im Relegations-Rückspiel gegen den 1. FC Nürnberg riss sich Eintracht Frankfurts Marc Stendera zum zweiten Mal in seiner Karriere das Kreuzband. Der Klassenerhalt war es ihm Wert.

"Ich wusste direkt, dass es eine schwere Verletzung ist, Kreuzband war natürlich bitter. Aber wenn du einen Spieler opfern musst und dafür in der Liga bleibst, ist es das irgendwie Wert", sagte Stendera angesprochen auf seine Verletzung der Bild. Für ihn steht der Erfolg des Vereins über dem Einzelschicksal eines Spielers.

Aktuell befindet sich der 20-Jährige in der Reha-Phase: "Ich liege eigentlich vor dem Zeitplan, kann alle Übungen ohne Probleme durchziehen."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Angst vor einer von Verletzungen geprägten Karriere hat er allerdings nicht. Er plant, ihm Januar mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi zu fliegen und eventuell wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen.

Marc Stendera im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung