Schalke 04: Atsuto Uchida laboriert an seiner Knieverletzung

Medien: Uchida droht das Karriereende

Von Ben Barthmann
Dienstag, 04.10.2016 | 08:37 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Seit März 2015 stand Atsuto Uchida nicht mehr für den FC Schalke 04 auf dem Platz. Die Probleme im Knie könnten nun sogar für ein vorzeitiges Karriereende sorgen.

Seit Monaten sucht der FC Schalke 04 rechts hinten nach einer Idealbesetzung, wirklich gefunden ist sie noch immer nicht. Mehr Klarheit könnte ein Test am 4. Oktober bringen, freudig ist der Anlass allerdings bei weitem nicht.

Wie der kicker berichtet, soll geklärt werden, wie es Atsuto Uchidas Knie wirklich geht. Der Japaner ließ sich im Sommer 2015 in seiner Heimat operieren, anstatt auf die empfohlene konservative Therapie zu setzen und fehlt seitdem.

Nun droht demnach sogar das Karriereende aufgrund der anhaltenden Probleme in der Patellasehne. Seit einiger Zeit sei Uchida schmerzfrei, könne leichte Kraftübungen machen und etwas laufen. Von Fußball spricht jedoch noch niemand.

Die Bundesliga-Highlights ab Sommer auf DAZN!

Immerhin gibt es vom Knie Cokes positive Zeichen. Der Spanier ist nach Kreuzbandriss auf einem guten Weg und soll zur Rückrunde planmäßig wieder einsteigen. Dann könnte er für Uchida in den Kader für die Europa League rücken.

Atsuto Uchida im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung