Darmstadt: Sulu-Rückkehr steht bevor

SID
Donnerstag, 29.09.2016 | 16:18 Uhr
Aytac Sulu könnte bereits gegen Bremen wieder auflaufen
Advertisement
Club Friendlies
Fr13.07.
Favre-Debüt! Livestream zum ersten Test des BVB
Club Friendlies
Austria Wien -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
MSV Duisburg
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton

Darmstadt 98 setzt seine Hoffnungen vor dem Punktspiel gegen Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) größtenteils in die Rückkehr von Kapitän und Abwehrchef Aytac Sulu.

"Er ist nach der Pause zwar noch nicht bei 100 Prozent. Aber Aytac ist erfahren, ausgebufft und hilft uns unheimlich mit seiner Art", sagte Trainer Norbert Meier am Donnerstag.

Sulu hat wegen einer Wadenverletzung bislang noch kein Ligaspiel in dieser Saison bestritten. Dass sich das Lazarett der Lilien zudem mehr und mehr lichtet, verschaffte Meier "in dieser Woche einen Luxus, durch den die Möglichkeiten größer geworden sind".

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN

Meier, der in den 80er-Jahren in 372 Partien für Bremen 113 Treffer erzielt hatte, misst dem Wiedersehen mit seinem früheren Arbeitgeber indes nur eine untergeordnete Bedeutung bei. "In mir steckt noch viel Werder", gab der 58-Jährige zu, "aber ich sage nicht, das wird das Spiel des Jahres für mich."

Aytac Sulu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung