Reinhard Rauball und Peter Peters sollen erneut für Ligavorstand kandidieren

Rauball erneut Ligavorstand-Kandidat

SID
Dienstag, 02.08.2016 | 21:42 Uhr
Peter Peters (l.) und Reinhard Rauball treten erneut an
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Vereine der Bundesliga haben sich vor den wegweisenden Wahlen bei der Generalversanmlung des Ligaverbandes am 24. August einstimmig für die erneute Kandidatur von Reinhard Rauball (Borussia Dortmund) als Ligapräsident und Peter Peters (Schalke 04) als 1. Vizepräsident ausgesprochen.

"Weiter unterstützen alle 18 Vereine und Kapitalgesellschaften aus der Bundesliga die Kandidatur von Jan-Christian Dreesen (Bayern München) und Klaus Filbry (Werder Bremen) für den Vorstand des Ligaverbandes", hieß es in einer entsprechenden Mitteilung.

Der neunköpfige Ligavorstand will im Laufe der kommenden Saison entscheiden, wie die 1,5 Milliarden Euro, die es ab der Spielzeit 2017/18 pro Saison geben wird, verteilt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Zusammensetzung des Vorstands, der bei der Mitgliederversammlung der Profivereine gewählt wird.

Als Vertreter der Bundesliga im Aufsichtsrat der Deutschen Fußball Liga (DFL) wird Geschäftsführer Stephan Schippers von Borussia Mönchengladbach vorgeschlagen. Ingo Schiller (Hertha BSC) werde als Kandidat für die Wahl durch die Generalversammlung für den Aufsichtsrat der DFL unterstützt. Der 2. Vizepräsident wird von den Zweitliga-Vereinen vorgeschlagen werden.

Uneinigkeit bei Geldverteilung

In Sachen Geldverteilung sind sich die Bundesligisten derzeit uneins. "Alle Vereine und Kapitalgesellschaften sind aber der Auffassung, dass diese unterschiedlichen Positionen kein Thema mehr im Wahlkampf sein und anschließend im Rahmen der Entscheidung kein Vorstandsmitglied binden dürfen", hieß es. Dem künftigen Ligavorstand werde zugetraut, diese Entscheidung "verantwortungsvoll unter ausdrücklicher Einbeziehung bzw. Berücksichtigung aller 36 Klubinteressen zu treffen".

Rauball hatte die Klubchefs mit deutlichen Worten zur Ordnung gerufen. "Niemand hat dafür Verständnis, wenn sich der Ligaverband nach dem größten Medienvertrag aller Zeiten mit Blick auf die Geldverteilung zerstreitet", sagte der BVB-Präsident am Montag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung