BVB fertigt Sandhausen ab

Von SPOX
Montag, 15.08.2016 | 19:57 Uhr
Andre Schürrle erzielte beim Sieg gegen Sandhausen einen Doppelpack
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Im Testspiel gegen den SV Sandhausen gab sich Borussia Dortmund keine Blöße und gewann deutlich. Eine überzeugende Leistung, auch wenn Sandhausen durchaus ein Tore hätte schießen können. Der Hamburger SV schlug derweil Lyngby BK, überzeugte dabei jedoch nicht.

SV Sandhausen - Borussia Dortmund 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Schürrle (8.), 0:2 Mor (52.), 0:3 Schürrle (59.)

Aufstellung Dortmund: Weidenfeller - Piszczek (72. Dieckmann), Burnic (72. Dietz), Merino, Guerreiro (61. Park) - Weigl (72. Karazor), Sahin - Pulisic, Götze (72. Hober), Mor - Schürrle (72. Al Ghaddioui)

Einen Tag nach der Niederlage im Supercup schonte Thomas Tuchel logischerweise alle Spieler der Startelf des Vortags - und sorgte so für eine kuriose Aufstellung. Der Trainer stellte in der Innenverteidigung Mikel Merino und Dzenis Burnic, beides gelernte Achter, auf. Allgemein spielten vor allem die Offensivleute äußerst variabel und waren überall zu finden.

So sorgte Andre Schürrle gleich zu Beginn nach einer Hereingabe von Guerreiro für die frühe Führung. In Folge agierte der BVB äußerst druckvoll und ließ Sandhausen gar nicht erst ins Spiel kommen. Nach und nach rappelte sich der Außenseiter aber auf und spielte kurz vor dem Halbzeitpfiff sogar richtig gut mit. Ein Tor sprang trotz einiger Chancen jedoch nicht heraus.

In der zweiten Hälfte machte der BVB schließlich alles klar. Erst nutzte Emre Mor einen Bock von Torhüter Wulle aus, der ihm den Ball direkt vor die Füße spielte. Kurze Zeit später war es Schürrle, der mit einem Lupfer seinen Doppelpack perfekt machte. Das Spiel flachte anschließend zunehmend ab und als Tuchel fast die gesamte Mannschaft mit Spielern aus der Jugend austauschte, geschah in der Folge fast nichts mehr.

Hamburger SV - Lyngby BK 3:1 (1:1)

Tore: 0:1 Höjer (9.), 1:1 Hunt (45.), 2:1 Jung (71.), 3:1 Lasogga (87.)

Aufstellung Hamburger SV: Adler - Sakai, Cleber, Djourou, Ostrzolek - Jung, Hunt - Müller (73. Halilovic), Gregoritsch (73. Waldschmidt), Kostic (73. Bahoui) - Wood (73. Lasogga)

Die Generalprobe des HSV vor dem Plichtspielstart im Pokal am kommenden Wochenende ist nur bedingt geglückt. In Rendsburg zeigte sich der HSV zwar spielbestimmend, konnte sich aber nur wenige zwingende Tormöglichkeiten erspielen.

Für das Highlight des Spiels sorgten die dänischen Gäste. Casper Höjer schob einen Freistoß von der Strafraumgrenze unter der Mauer durch unhaltbar für Torhüter Rene Adler ins Tor. Erst in der zweiten Halbzeit entschieden die Hamburger die Partie durch Tore von Gideo Jung und dem eingewechselten Pierre-Michel Lasogga für sich.

Positiv in Erscheinung trat - nicht nur wegen seines Tores - Youngster Gideon Jung. Der 21-Jährige räumte im zentralen Mittelfeld auf. Neuzugang Alen Halilovic durfte wieder nur auf der rechten Außenbahn ran. Zuletzt hatte sich der Kroate dafür ausgesprochen, im Zentrum aufzulaufen.

Alle News und Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung