"Er wollte nicht ins Ungewisse"

SID
Donnerstag, 21.07.2016 | 22:35 Uhr
Thomas Tuchel will, dass sich Mario Götze heimisch fühlt
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Am Donnerstag wurde es endlich offiziell: Mario Götze verlässt den FC Bayern und kehrt zurück zum BVB, den er vor drei Jahren verließ. Thomas Tuchel freut sich auf ihn und Karl-Heinz Rummenigge bedankt sich bei allen Beteiligten.

Mario Götze (via Facebook): "Als ich 2013 vom BVB zum FC Bayern München gewechselt bin, war das eine bewusste Entscheidung, hinter der ich mich heute nicht verstecken möchte. Jetzt, drei Jahre später und mit inzwischen 24 Jahren, blicke ich mit anderen Augen auf meinen damaligen Entschluss. Ich kann deshalb gut verstehen, dass Ihr meine Entscheidung nicht nachvollziehen konntet. Heute würde ich sie so auch nicht mehr treffen! Wenn ich nun den sicher nicht leichten Weg zurück in meine Heimat Dortmund gehe, möchte ich versuchen, alle Menschen - gerade auch die, die mich nicht mit offenen Armen empfangen - durch Leistung zu überzeugen. Es ist mein Ziel, wieder meinen besten Fußball zu spielen. Für uns alle, den Klub und die BVB-Fans."

Thomas Tuchel (Trainer Borussia Dortmund): "Er wollte nicht ins Ungewisse, er wollte zu uns. Ich freue mich sehr auf das erste Training mit ihm. Es wird für ihn ein anstrengender Weg, aber wir sind voller Vorfreude. Es geht ums Sich-Aufgehoben-Fühlen. Deswegen der Schritt zurück nach Dortmund. Dieses Gefühl versuchen wir, Mario zu vermitteln."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern): "Die Gespräche sind sehr fair und seriös abgelaufen, dafür möchten wir uns bei Borussia Dortmund und Mario sowie seinem Vater und Berater bedanken. Ich denke, der Transfer ist für alle Parteien eine gute Lösung."

Hans-Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund): "Ich freue mich persönlich sehr, dass Mario sich für Borussia Dortmund entschieden hat. Ich habe seit seinem Weggang im Jahr 2013 immer gehofft, dass er eines Tages zu uns zurückkehren wird. Mein Dank geht an dieser Stelle ausdrücklich auch an Bayern Münchens Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge. Wir haben mit den Bayern in dieser Transferperiode drei Wechsel ausgehandelt. All unsere Gespräche waren von großer Seriosität und gegenseitigem Vertrauen geprägt."

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund): "Mario ist ein Dortmunder, einer der stärksten kreativen Mittelfeldspieler in Europa und erst 24 Jahre alt. Er hatte mehrere Wechsel-Optionen und hat sich bewusst für den sicher nicht leichten Weg entschieden, zu seinem Heimatklub zurückzukehren."

Ottmar Hitzfeld (ehemaliger Münchner und Dortmunder Trainer) bei Sky News HD: "Dieser Transfer ist hervorragend für Borussia Dortmund und ein kluger Schachzug von Thomas Tuchel. Es braucht sicherlich Zeit, bis sich Mario Götze einlebt und wieder Spielpraxis sammelt. Er wird mit offenen Armen empfangen. Jetzt liegt es an ihm, dies auch mit Leistung zurückzubezahlen."

SPOX-Kommentar zum Götze-Transfer: Eine Prise Poldi

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung