Fussball

Nächster Rückschlag für Großkreutz

SID
Kevin Großkreutz wechselte in den letzten drei Jahren dreimal den Verein
© getty

Weltmeister Kevin Großkreutz hat den nächsten körperlichen Rückschlag erlitten. Laut Bild wird der 27-Jährige aufgrund anhaltender Schmerzen im rechten Oberschenkel vorerst nur individuell arbeiten.

"Vom ersten Tag an hat Kevin nur Teile des Trainings mitgemacht, er war nie beschwerdefrei", sagte Trainer Jos Luhukay. "Jetzt haben wir uns entschieden, ihn mal für zehn Tage rauszunehmen, damit er gezielt in der Reha trainieren kann."

Laut Luhukay soll Großkreutz am 17. Juli mit ins Trainingslager fahren. Ob es für den Zweitliga-Start am 8. August gegen den FC St. Pauli reichen wird, ist indes fraglich. Großkreutz hatte sich Mitte März einen Muskelbündelriss zugezogen und war nach nur acht Wochen wieder auf den Platz zurückgekehrt.

Kevin Großkreutz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung