Fussball

VfB: Ferati? "Verlieren kein Talent"

SID
Arianit Ferati gehörte in der U23 des VfB Stuttgart zu den Leistungsträgern
© getty

Fortuna Düsseldorf setzt die Verjüngung seines Kaders fort und hat für die kommende Saison den deutschen U19-Nationalspieler Arianit Ferati verpflichtet. Beim VfB Stuttgart trauert man dem Youngster allerdings nicht hinterher.

Der 18-Jährige war in diesem Sommer vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV gewechselt und wird nun für eine Saison ausgeliehen.

Der offensive Mittelfeldspieler hat in der vergangenen Saison 71 Bundesliga-Minuten gespielt und 17 Spiele (3 Tore) für die Drittliga-Mannschaft der Schwaben absolviert. Beide Teams stiegen am Saisonende ab.

Während der Wechsel via Hamburg nach Düsseldorf für viele im Umfeld des VfB überraschend kam, war die Entscheidung des Klubs offenbar gut überlegt.

Einem Bericht der Stuttgarter Nachrichten zufolge sei der VfB mit der Entwicklung und Einstellung Feratis unzufrieden gewesen. "Wir verlieren kein Talent", habe es von Seiten des Klubs geheißen.

Arianit Ferati im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung