"Vermisse Derby gegen Stuttgart"

Von SPOX
Dienstag, 05.07.2016 | 13:25 Uhr
Fritz Keller ist seit 2010 Präsident des SC Freiburg
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Fritz Keller feierte in der letzten Saison mit dem SC Freiburg den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Dort wird es aber nicht zum schwäbisch-badischen Derby kommen. Denn mit dem VfB Stuttgart verabschiedete sich der Lieblings-Rivale überraschend in die zweite Liga.

Ein Umstand, den der SC-Präsident bedauert: "Klar vermisse ich das Derby gegen Stuttgart. Denn bei aller Rivalität hatten wir zum VfB immer ein gutes Verhältnis", sagte Keller der Bild. Nach dem Abstieg der Freiburger in der Saison 2014/2015 kommt es nun zum zweiten Mal in Folge nicht zu dem Derby.

In der übernächsten Saison soll es dann aber wieder so weit sein. Nicht nur, weil Freiburg unbedingt die Klasse halten will, sondern weil Keller auch mit einem direkten Wiederaufstieg der Stuttgarter rechnet: "Nicht nur, weil der VfB so etwas wie der Etat-Weltmeister der zweiten Liga ist, gehe ich davon aus, dass er ein gehöriges Wörtchen um den Aufstieg mitsprechen wird und wir uns bald wiedersehen."

Der SC Freiburg in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung