Fussball

Ancelotti: "Wir sind erst am Anfang"

Von SPOX
Carlo Ancelotti hat die EM-Fahrer noch nicht zur Verfügung

Carlo Ancelotti sieht nach dem verlorenen Testspiel beim International Champions Cup gegen den AC Milan keinen Grund zur Aufregung. "Wir haben noch Zeit, um uns vorzubereiten bis zum Pflichtspielstart. Wir müssen unsere Arbeit fortführen", sagte der Coach des FC Bayern München auf der anschließenden Pressekonferenz. Seit Anfang der Woche weilt der deutsche Rekordmeister im Rahmen der Audi Summer Tour in den USA.

"Wir können dieses Spiel nutzen, um unsere Organisation zu verbessern", meinte der Italiener weiter, nachdem seine Mannschaft in der regulären Spielzeit drei Gegentore bekommen und anschließend im Elfmeterschießen verloren hatte.

"Wir sind erst am Anfang und wir haben einige Fehler gemacht, aber wir müssen natürlich auch auf all die Rückkehrer warten", so Ancelotti. Holger Badstuber etwa unterlief bei seinem Comeback ein dicker Patzer vor dem 0:1, Amateur Nicolas Feldhahn war an den beiden weiteren Gegentreffern beteiligt.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Die deutschen Nationalspieler Manuel Neuer, Mats Hummels, Jerome Boateng und Joshua Kimmich waren derweil genauso wenig dabei, wie Robert Lewandowski, Europameister Renato Sanches und die verletzten Arjen Robben sowie Douglas Costa. Während sich die EM-Teilnehmer noch im Urlaub befinden, ist Copa-America-Champion Vidal zwar mit den Münchnern unterwegs, zum Einsatz kam er aber nicht.

"Das Wichtigste", stellte Ancelotti klar, "ist momentan die physische Verfassung. Wir haben nicht alle Spieler dabei, versuchen aber trotzdem unseren Stil durchzuziehen. Es gab keine Verletzungen und nun können wir uns auf die nächsten beiden Spiele vorbereiten. Das ist gut." Am Samstag trifft Bayern auf Inter Mailand (23.00 Uhr), am kommenden Donnerstag folgt das Highlight gegen Real Madrid (01.30 Uhr).

Alles zum FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung