BVB: Marc Bartra schon begeistert von seinem neuen Klub

Bartra: "Dortmund ist perfekt für mich"

Von SPOX
Montag, 13.06.2016 | 13:32 Uhr
Marc Bartra stand beim FC Barcelona vier Mal in der Startelf
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
Serie A
Live
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Live
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Live
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador

Als die Anfrage kam, ging alles recht schnell. Marc Batra vom FC Barcelona war nach eigener Aussage sofort angetan vom Lockruf von Borussia Dortmund.

"Ich war gleich begeistert von der Anfrage des BVB. Es ist ein großer Schritt für mich, nach Deutschland zu gehen, aber ich sehe es als willkommene Herausforderung", sagte der Abwehrspieler der spanischen Zeitung Sport.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

Bartra wertet den Wechsel zum BVB als richtigen Zeitpunkt, den nächsten Schritt seiner Karriere zu machen. "Ich hatte gute Jahre bei Barca, aber auch schwierige. Ich werde kein schlechtes Wort über den Verein oder Trainer Luis Enrique verlieren, aber besonders die letzte Saison war hart für mich", so der 25-Jährige.

Von seinem zukünftigen Arbeitgeber ist Bartra extrem angetan. "Dortmund hat letzte Saisdion lange um die Meisterschaft gespielt - gegen eigentlich übermächtige Bayern. Außerdem standen sie im Pokalfinale und wir können nächste Saison wieder Champions League spielen. Auch in diesem Wettbewerb ist der BVB zu beachten, vor drei Jahren standen sie im Finale", so Bartra.

"Stil erinnert mich an Barca"

Er freue sich auf den Konkurrenzkampf in einem stark besetzten Kader. Außerdem passe die Spielweise des BVB zu Bartra.

"Der Dortmunder Stil, das Pressing, das eigene Spiel mit dem Ball - all das erinnert mich an den Stil von Barca und der spanischen Nationalmannschaft. Insofern ist Dortmund perfekt für mich", sagte Bartra, der am liebsten mit dem EM-Pokal in den Händen nach Deutschland kommen würde.

"Das wäre ohne Zweifel der beste Weg, in ein neues Land und zu einem neuen Verein zu kommen", so Bartra.

Der Innenverteidiger, der derzeit mit Spanien bei der EM in Frankreich verweilt, wechselt zum 1. Juli zu Borussia Dortmund.

Marc Bartra im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung