Donnerstag, 26.05.2016

Max Kruse braucht neuen Berater

Agentur trennt sich von Kruse

Nächster Rückschlag für DFB-Kicker Max Kruse: Der Stürmer des VfL Wolfsburg muss sich nach Informationen der Bild einen neuen Berater suchen. Die ihn bisher betreuende "arena11 sports group" um Ex-Nationalspieler Thomas Strunz hat sich demnach von dem 28-Jährigen getrennt.

Max Kruse machte mit zahlreichen Skandalen in dieser Saison auf sich aufmerksam
© getty
Max Kruse machte mit zahlreichen Skandalen in dieser Saison auf sich aufmerksam

"Wir hatten unterschiedliche Ansichten über den weiteren Karriereweg", teilte das Unternehmen mit: "Wir wünschen Max Kruse alles Gute." Angeblich waren die Verfehlungen Kruses in der jüngeren Vergangenheit der Grund für die Trennung.

Von Bundestrainer Joachim Löw war Kruse deswegen im März bereits kurzfristig aus dem Aufgebot gestrichen und dann auch nicht in den vorläufigen Kader für die EM (10. Juni bis 10. Juli) berufen worden.

Max Kruse im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Träsch im Zweikampf mit Emil Forsberg

Träsch ledert gegen Ex-Coach Ismael

Daniel Didavi musste erneut das Training abbrechen

Wolfsburg: Wieder Sorgen um Didavi

Max Kruse ist zurück im Mannschaftstraining von Werder Bremen

Kruse zurück im Mannschaftstraining


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 27. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.