Zukunft entscheidet sich zeitnah

Hasenhüttl: "Nächste Woche geklärt"

Von SPOX
Sonntag, 24.04.2016 | 16:45 Uhr
Ralph Hasenhüttl wird unter anderem von RB Leipzig umworben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Entscheidung über die Zukunft von Ralph Hasenhüttl fällt womöglich bereits in den kommenden Tagen. Der Trainer des FC Ingolstadt bekräftigte nach dem Spiel gegen Hannover, dass er zeitnahe Klärung anstrebt.

"Ich möchte das schon nächste Woche geklärt haben", sagte Hasenhüttl nach dem 2:2 am Samstag, mit dem sich die Schanzer endgültig den Klassenerhalt sichern konnten. Der 48-Jährige wird von mehreren Klubs umworben, ein Abgang aus Ingolstadt im Sommer gilt als wahrscheinlich.

Ganz anders sieht die Sache Thomas Linke, der mit seinem Coach am liebsten vorzeitig verlängern würde. "Wir sind sehr glücklich mit Ralph. Er hat bei uns einen Vertrag bis 2017, und bis dahin planen wir auch zu hundert Prozent mit ihm", sagte Sportdirektor zu Sky: "Natürlich ist es legitim, dass sich Ralph Gedanken darüber macht, wie es nach 2017 für ihn weitergeht. Aber ich denke, er ist bei uns am richtigen Ort und kann in diesem Verein noch sehr viel bewegen."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Hasenhüttl hatte die Ingolstädter im Oktober 2013 übernommen und im vergangenen Jahr souverän in die Bundesliga geführt. Als heißester Kandidat auf einen Wechsel gilt weiterhin RB Leipzig. Erste Gespräche zwischen beiden Seiten haben bereits stattgefunden.

Ralph Hasenhüttl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung