Werder-Kapitän platzt der Kragen

Fritz: "Das geht mir auf den Sack"

Von SPOX
Freitag, 04.03.2016 | 10:12 Uhr
Clemens Fritz hat für die Berichterstattung kein Verständnis
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Trotz des 4:1-Sieges bei Bayer Leverkusen war die Freude bei Clemens Fritz nach der Partie schnell gedämpft. Als ein Reporter mit Blick auf das Duell am Samstag gegen den Tabellenletzten Hannover 96 (15.30 Uhr im LIVETICKER) den Heim-Fluch bei Werder Bremen ansprach, platzte dem Kapitän der Kragen.

"Dieses Negative, das geht mir echt auf den Sack. Ja, wirklich. Blockade hier, Blockade da - das ist immer die gleiche Kacke. Ich kann's ehrlich gesagt nicht mehr lesen", wird Fritz in der Kreiszeitung Syke zitiert. Hintergrund: Seit August wartet Werder im heimischen Weserstadion auf einen Sieg.

Mit einem Sieg im Duell mit 96 könnten die Hanseaten den Abstand auf Hannover auf zehn Punkte ausbauen. "Lasst uns über das Positive sprechen. Lasst uns positiv nach vorne schauen. Ich hab' das auch zu den Jungs vorhin gesagt. Diesen Weg müssen wir einfach positiv gehen", richtete Fritz den Blick nach vorne.

"Wenn wir diesen Schwung von heute mitnehmen, dann werden wir am Samstag endlich den Bock umstoßen. Wir wünschen uns nichts mehr - für uns, für den Verein, für die Stadt, auch in Bremen endlich mal wieder ein Spiel zu gewinnen", so der 35-Jährige, der am Saisonende seine Karriere beenden wird.

Clemens Fritz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung