Verein reagiert auf Überfallpläne von Talente-Trio

96 plant bessere Nachwuchsbetreuung

SID
Freitag, 19.02.2016 | 11:21 Uhr
Martin Bader verspricht Verbesserungen in der Nachwuchsarbeit
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nach Bekanntwerden eines geplanten Raubüberfalls von drei A-Jugendspielern auf eine Spielhalle hat Geschäftsführer Martin Bader Versäumnisse bei Hannover 96 eingeräumt. "Der Anspruch muss sein, dass solche Vorkommnisse, die jetzt öffentlich wurden, nicht mehr passieren", sagte der 48-Jährige der Hannoverschen Zeitung.

"Denn da haben wir etwas falsch gemacht. Weil wir nicht mitbekommen haben, dass es da in der täglichen Arbeit mit den jungen Spielern Defizite gab", fügte Bader hinzu.

Die 18 und 19 Jahre alten Talente, bei denen die Polizei gestohlene Kennzeichen, Sturmhauben und eine Schreckschusspistole sicherstellte, sind derzeit suspendiert. "Wir werden sie aber nicht komplett fallen lassen", sagte Bader. Der Vorfall habe den Verantwortlichen gezeigt, dass "wir uns noch intensiver um die Betreuung außerhalb des Trainingsplatzes kümmern müssen", ergänzte der Manager.

Er habe nach seinem Amtsantritt vor vier Monaten damit begonnen, das Nachwuchsleistungszentrum zu durchleuchten. "Bei uns ist in den letzten Jahren kein Bewusstsein dafür entwickelt worden, wie wichtig Nachwuchsarbeit ist", sagte Bader: "Es wurde zwar immer gesagt, dass sie wichtig ist, man hat das aber nicht zu Ende gedacht."

96 baut derzeit auf dem Gelände des Eilenriedestadions ein neues Nachwuchsleistungszentrum. Damit soll auch die Betreuung der jungen Spieler besser werden.

Alles zu Hannover 96

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung