Montag, 22.02.2016

Ellenbogenschlag gegen Augsburg

Almeida droht längere Sperre

Hannover 96 droht im Abstiegskampf ein weiterer Rückschlag. Gegen Neuzugang Hugo Almeida leitete der Kontrollausschuss des DFB am Montag ein Verfahren wegen des Verdachts "eines krass sportwidrigen Verhaltens in der Form einer Tätlichkeit" ein, dem Portugiesen droht eine längere Sperre.

Hugo Almeida leistete sich gegen Augsburg eine Tätlichkeit
© getty
Hugo Almeida leistete sich gegen Augsburg eine Tätlichkeit

Almeida wird verdächtigt, in der Partie gegen den FC Augsburg am Sonntag (0:1) seinem Gegenspieler Dominik Kohr bewusst mit dem linken Ellenbogen ins Gesicht geschlagen zu haben. Schiedsrichter Daniel Siebert hatte auf Nachfrage erklärt, diese Szene nicht gesehen zu haben, deshalb kann der Kontrollausschuss ermitteln.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Das Gremium hat Almeida bereits angeschrieben und zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert. Nach Vorliegen und Auswertung der Stellungnahme wird der Kontrollausschuss über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden.

Hugo Almeida im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Viele Erstligisten sind auf Sarenren Bazees Talent aufmerksam geworden

Medien: Bundesligisten jagen Hannovers Sarenren Bazee

Verlässt die Bundesliga in Richtung Sturm Graz: der langjährige Hannoveraner Christian Schulz

96-Kapitän Schulz wechselt nach Österreich

Fynn Arkenberg ist bei Hannover 96 zum Profi befördert worden

H96: Arkenberg wird Profi


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.