Max Eberl erteilt eine Absage

Dahoud zum BVB: "Definitiv nein!"

Von SPOX
Sonntag, 28.02.2016 | 11:37 Uhr
Max Eberl möchte Andreas Christensen gerne in Gladbach halten
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Der Manager von Borussia Mönchengladbach, Max Eberl, hat einem Wechsel von Mahmoud Dahoud zu Borussia Dortmund im Sommer eine klare Absage erteilt. Die Zukunft von Andreas Christensen und Havard Nordtveit ist hingegen noch ungeklärt.

Gegenüber der Bild-Zeitung sagte Eberl auf die Frage nach einem Dahoud-Transfer: "Er ist ein begnadeter Fußballer, ein riesiges Talent, der bei uns den nächsten Schritt machen soll. Wir haben auch einen Anspruch und Ziele, die nicht gerade klein sind. Um die zu realisieren, brauchen wir ihn." Deshalb sei ein Verkauf "definitiv" ausgeschlossen.

Auch ein weiteres Talent würde der Manager gerne weiter in den Gladbacher Reihen sehen. Doch bei Andreas Christensen haben es die Fohlen nicht selber in der Hand. Der Däne ist von Chelsea ausgeliehen und hat mit starken Leistungen zuletzt Begehrlichkeiten geweckt. Zuletzt wurde bereits berichtet, die Fohlen würden den 19-Jährigen für 15 Millionen Euro fest verpflichten. Dieser Transfer wäre für Eberl ein "Traum".

Welchen Weg Havard Nordtveit im Sommer gehen wird ist derweil noch immer ungeklärt. "In Kürze" werde es eine Entscheidung geben, so Eberl, der vermutet das Nordveit Angebote aus England vorliegen hat. Der umworbene Defensiv-Allrounder erklärte nach dem Unentschieden in Augsburg selbst: "Wir haben noch Zeit. Wir sprechen über meine Karriere, das ist nicht nur Fußball. Das muss auch mit der Familie passen und demnach ist es nicht so einfach. Das ist eine wichtige Entscheidung und ich nehme mir meine Zeit, weil ich dann die richtige Entscheidung treffen kann."

Auch Borussia Dortmund hat bereits Interesse an dem Norweger bekundet. Dem BVB traut der Gladbach-Manager in den nächsten Jahren auch wieder den Gewinn der Meisterschaft zu - allerdings sei es auch nicht auszuschließen, dass der FC Bayern auch in den nächsten fünf Jahren jeweils die Schale nach München holt.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

An dieser Aufgabe könnte dann auch Uli Hoeneß haben, der morgen vorzeit aus der Haft entlassen wird. "Als Fußball-Fan würde ich es mir wünschen. Ohne ihn fehlt etwas", so Eberl über die Möglichkeit, Hoeneß wieder als FCB-Präsident zu sehen. "Er hat für den deutschen Fußball sehr viel Positives getan, auch wenn seine Art manchmal hart war."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung