Jarstein zum Auftakt im Tor

SID
Donnerstag, 21.01.2016 | 13:37 Uhr
Rune Jarstein wird gegen den FC Augsburg im Hertha-Tor stehen
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Rune Jarstein wird auch beim Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) im Tor des Bundesligisten Hertha BSC stehen.

"Thomas Kraft ist noch nicht 100-prozentig fit. Er bleibt die Nummer eins, aber Jarstein spielt", sagte der Berliner Trainer Pal Dardai. Kraft hatte wegen einer Schulterverletzung weite Teile der Hinrunde verpasst und nur fünf Ligaspiele absolviert.

Offen ist beim Überraschungsdritten noch der Einsatz des Abwehrspielers Sebastian Langkamp. Der 28-Jährige laboriert an einer Oberschenkelverletzung, eine Entscheidung soll nach dem Abschlusstraining fallen.

"Wir hatten eine ordentliche Vorbereitung, aber die Bundesliga ist etwas anderes", sagte Dardai vor dem ersten Spiel des Jahres: "Es treffen zwei starke Mannschaften aufeinander." Und Manager Michael Preetz ergänzte: "Wir werden die Herausforderung annehmen. Es ist wichtig, in jedem Spiel alles abzurufen."

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung