Lahm will Pep mit Triple verabschieden

SID
Montag, 18.01.2016 | 20:52 Uhr
Philipp Lahm verteidigte die Entscheidung der Bayern, ihr Trainingslager in Katar abzuhalten
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kapitän Philipp Lahm von Rekordmeister Bayern München will seinem scheidenden Trainer Pep Guardiola das Triple schenken. "Das Ziel ist es, erfolgreich Fußball zu spielen. Das heißt für uns, dass wir am Saisonende drei Titel haben", sagte Lahm im Interview mit der katarischen Internetseite www.sc.qa.

Der ehemalige Nationalspieler fügte aber auch hinzu: "Wir wissen aber, wie schwierig das wird."

Wehmut verspüre der 32-Jährige beim Abschied von Guardiola nicht: "Wir verstehen uns gut und es macht Spaß, unter Guardiola zu spielen. Aber seit dem Alter von sechs Jahren habe ich Trainer und Spieler kommen und gehen sehen. Du akzeptierst und respektierst die Entscheidungen."

Zudem verteidigte der Weltmeister die viel kritisierte Entscheidung der Bayern, ihr Wintertrainingslager in Katar abgehalten zu haben: "Ich denke, es ist das beste, an einen Ort zu kommen und über Dinge zu sprechen. Man ändert nichts, wenn man zu Hause bleibt und nicht darüber spricht."

Alles zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung