Fussball

D. Hoeneß: Vidal ein "enormer Gewinn"

Von SPOX
Arturo Vidal kostete die Bayern 37 Millionen Euro
© getty

Dieter Hoeneß hat den FC Bayern für die Verpflichtung von Arturo Vidal gelobt. Mit dem Chilenen bekomme der deutsche Rekordmeister eine neue Qualität in den Kader.

"Arturo Vidal zählt zu den Spielern, die man nicht gerne in der gegnerischen Mannschaft sieht", erklärte Hoeneß in einer Kolumne für den kicker. "Dieser Mittelfeld-Allrounder ist ein Aggressive Leader, er provoziert, tut weh und lässt den Funken überspringen. Mit seinen unglaublichen defensiven Qualitäten, seiner offensiven Dynamik und Torgefährlichkeit stellt er einen enormen Gewinn für den FC Bayern dar."

Der Bruder des ehemaligen Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß hofft jedoch, "dass er außerhalb des Platzes nicht für zu viel Unruhe sorgen wird. Ein Klosterschüler ist Vidal sicher nicht, aber er wird der Bayern-Mannschaft gut tun."

Trotzdem hätte es sich der 62-Jährige gewünscht, dass Bastian Schweinsteiger, der nach 17 Jahren beim FC Bayern zu Manchester United wechselte, seine Karriere in München beendet hätte, "auch wenn ich beide Seiten verstehen kann".

De Bruyne soll nicht wechseln

Beim VfL Wolfsburg, dem kommenden Gegner der Bayern am Samstag im Supercup (20.30 Uhr im LIVE-TICKER), hofft er auf einen Verbleib von Kevin De Bruyne, der zuletzt immer wieder Thema diverser Wechselgerüchte war. "Wenn er bleibt, wird diese Mannschaft in der kommenden Runde wieder eine gute Rolle spielen", schrieb Hoeneß.

Arturo Vidal im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung