Buli-Sponsoren dagegen

SID
Mittwoch, 15.07.2015 | 11:46 Uhr
Sportschau gilt als eine der beliebtesten Sportsendungen im deutschen Fernsehen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Die Sponsoren der Bundesliga fordern den Erhalt der 90-minütigen Sportschau - egal ob im öffentlich-rechtlichen oder privaten Fernsehen. "Aus unserer Sicht ist bei den derzeitigen Gegebenheiten auf dem deutschen TV-Markt das bestehende Modell auch mit Blick auf die Wünsche der Fans eine gute Lösung", sagte Joachim Strunk, Vorstand der Sponsorenvereinigung "S20", der Sport Bild.

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert hatte zuletzt durchblicken lassen, dass im Rahmen des Ausschreibungsverfahren der Medienrechte ab der Saison 2017/18 eine Verkürzung der ARD-Sportschau auf 45 Minuen zumindest "eine Überlegung" sei. Für Strunk stellt das jedoch keine geeignete Alternative dar.

"Eine TV-Präsenz für möglichst viele Zuschauer ist essenziell für alle", sagte er: "Es geht nicht nur um die Sponsoren, alle Interessen müssen berücksichtigt werden - die der Fans, der Vereine und der Sponsoren." Sollte die Dauer der Sportschau tatsächlich verringert werden, könnte sich das auch "auf das finanzielle Engagement" der zahlreichen Sponsoren auswirken.

RTL und Sat 1 am Ball

"Im Pay-TV fehlt derzeit eine ausreichende Durchdringung des Marktes", erklärte Strunk. Bei einer Kürzung der Sendezeiten würde den Sponsoren daher die Sichtbarkeit fehlen.

Unterdessen zeigten die Privatsender RTL und Sat.1 durchaus Interesse an den künftigen Fernsehrechten, mit denen die DFL die Milliarden-Schallmauer durchbrechen will. "Die Ausschreibung wird viele interessante Pakete haben, die wir uns genau anschauen werden", sagte Sat.1-Sportchef Alexander Rösner, während RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer einschränkte: "Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen müssen darstellbar sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung