DFB-Talente auf dem Transferkarussell

SID
Dienstag, 14.07.2015 | 19:11 Uhr
Younes und Bittencourt spielen gemeinsam in der U21
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Drei Hoffnungsträger für Deutschlands Fußball-Zukunft haben am Dienstag wichtige Weichen für ihre Karrieren gestellt. U19-Nationalmannschaftskapitän Jonathan Tah einigte sich mit dem Hamburger SV auf seine Freigabe für den angestrebten Wechsel zum Champions-League-Kandidaten Bayer Leverkusen.

Unterdessen machte U21-Nationalspieler Leonardo Bittencourt seinen Wechsel von Hannover 96 zum 1. FC Köln durch seine Unterschrift unter einen Vertrag bis 2019 perfekt. Sein DFB-Kamerad Amin Younes verlässt dagegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Mönchengladbach und probiert sein Glück beim niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam.

Die bedeutendste Nachricht des Tages am Transfermarkt war Hamburgs Zustimmung zu Tahs Wechsel zu Bayer. Nach HSV-Angaben steht dem Vollzug des Transfers, für den Leverkusen eine Ablöse von sieben Millionen Euro aufbringen soll, nach wochenlangen Verhandlungen nur noch der obligatorische Medizincheck am Mittwoch im Weg.

"Wir wollten Jonathan Tah bei uns behalten. Bruno Labbadia (HSV-Trainer, d.Red.) hat ihm mehrfach deutlich gemacht, mit ihm arbeiten und ihn weiterentwickeln zu wollen", sagte Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer auf der HSV-Homepage.

"Jonathan und sein Management sind in den vergangenen Wochen allerdings immer wieder auf uns zugekommen und haben den Wechselwunsch bei unserer sportlichen Leitung sehr klar hinterlegt." Vor drei Wochen hatte der HSV ein Bayer-Angebot für den Abwehrspieler, der in der vergangenen Saison an Zweitligist Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, noch abgelehnt.

Eberl: "Hätten gerne mit Younes verlängert"

Etwas preiswerter als Tah dürfte Bittencourt für Köln trotz eines noch bis 2017 laufenden Vertrages bei "96" gewesen sein. "Mit Leonardo Bittencourt haben wir eine weitere flexible Option und stellen unser Offensivspiel noch variabler auf", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

Auch Bittencourt freut sich auf die neue Aufgabe: "Es hat mich beeindruckt, wie der 1. FC Köln nach dem Aufstieg in die Bundesliga aufgetreten ist. Ich bin überzeugt, dass wir gut zusammenpassen werden."

Gladbach lässt Younes nur schweren Herzens ziehen. "Mit Amin Younes hätten wir gerne verlängert und ihn verliehen. Sein Wunsch war es aber, nach Amsterdam zu gehen", sagte Eberl bei Sky Sport News HD zu dem Transfer. Nach Informationen des niederländischen Fachmagazins Voetbal International wird der Offensivspieler bei Ajax einen Dreijahresvertrag unterschreiben.

Über die Höhe der Ablösesumme für den 21-Jährige, der in der abgelaufenen Spielzeit auf Leihbasis für Zweitligist 1. FC Kaiserslautern aufgelaufen war und bei den Borussen noch bis 2016 unter Vertrag stand, ist bisher nichts bekannt.

Amin Younes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung