Fussball

Hasenhüttl: "Haben keine Angst"

SID
Ausgelassene Stimmung beim FC Ingolstadt. Die Schanzer luden heute zum Trainingsauftakt
© getty

Als launiger Moderator hat Trainer Ralph Hasenhüttl vom FC Ingolstadt die Fans beim Trainingsauftakt des Neulings auf die Debüt-Saison der Schanzer im Oberhaus eingestimmt. "Auch wenn es Gegner geben wird, gegen die wir nichts holen können, haben wir keine Angst und werden bis zum Schluss fighten", versprach der 47-jährige Österreicher den rund 2500 FCI-Anhängern nach seiner Präsentation des Kaders.

Beim lockeren Aufgalopp, der einem größeren Volksfest gleichkam, konnte Hasenhüttl auch Ingolstadts bisher feststehende Zugänge Romain Bregerie, Elias Kachunga und Martin Suttner begrüßen. Dagegen fehlten noch die österreichischen Auswahlspieler Ramazan Özcan und Lukas Hinterseer wegen ihrer abgesprochenen Urlaubsverlängerung.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Für Hasenhüttels Kader beginnt der Vorbereitungsalltag in den kommenden Tagen. Nach den ersten drei Testspielen gegen die unterklassigen Gegner Wacker Burghausen (Samstag), VfR Aalen (8. Juli) und Scholz Grödig (12. Juli) reisen die Bayern, die zum Saisonstart beim FSV Mainz 05 antreten müssen, ins neuntägige Trainingslager im österreichischen Mittersill (12. bis 20. Juli). Weitere Vorbereitungsspiele der Ingolstädter bis zum Erstrunden-Spiel im DFB-Pokal am zweiten August-Wochenende stehen noch nicht fest.

Der FC Ingolstadt im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung