"Soll absolute Vollgas-Veranstaltung werden"

Von Tickerer: Benedikt Treuer
Aktualisieren
14:07 Uhr

Vielen Dank - weiter im Tagesticker!

Vielen Dank für's Mitlesen! Keine Tränen oder Sentimentalitäten bei Klopps letzter PK, die werden am Samstag dafür umso größer sein - ganz sicher!

Für alles weitere rund um den Fußball, könnt Ihr jetzt wieder in unseren Tagesticker wechseln. Kollege Stenczel füttert Euch mit allem Lesenswerten! Hier geht's lang.

In diesem Sinne: Bleibt sportlich, Servus!

13:54 Uhr

PK-Zusammenfassung

Das war es auch schon mit der PK. Klopp beendet das Pressegespräch nach seiner Istanbul-Richtigstellung gut gelaunt und motiviert. Weitere Fragen zu Castro oder seiner Zukunft sind nicht möglich.

Zusammenfassend:

  • Klopp will, dass sich das Team nicht von seinem Abschied blenden lässt. Es soll noch einmal "eine absolute Vollgas-Veranstaltung" geben. Weder der BVB noch Werder hätten vor wenigen Monaten davon zu träumen gewagt, noch einmal die europäischen Plätze anzugreifen.
  • Die EL-Quali würde Klopp "alles bedeuten". Nach der schwierigen Saison, in der man "nicht die Sterne vom Himmel gespielt" habe, sei Europa das Höchste der Gefühle.
  • Zwar könne er Nostalgie nicht ausschließen, jedoch dürfe diese nicht überhandnehmen. Mit Emotionen beschäftige er sich jetzt noch nicht.
  • Es gibt keine neuen Verletzten - im Gegenteil: Hummels, Bender, Schmelzer und auch Kuba sind fit und können eingesetzt werden. Im Tor steht Roman Weidenfeller.
  • Klopp dementiert die Gerüchte, wonach er sich in Istanbul zu Verhandlungen getroffen habe. Weitere Informationen zur Zukunft - die seine und die Gonzalo Castros - gibt es nicht.
13:53 Uhr

"War nicht in Istanbul"

Jürgen Klopp über...

...Spekulationen bzgl. Istanbul: "Ich war nicht in Istanbul und habe mit keinem Verein gesprochen und nichts. Es hilft nichts, wenn jede Woche irgendein Vollpfosten irgendwelche Gerüchte twittert oder schreibt."

13:52 Uhr

"Es gibt kein Klopp-Event"

Jürgen Klopp über...

...das Pokalfinale: "Das hat jetzt noch gar keine Relevanz. Ich kann den Jungs nicht sagen, dass die Bundesliga nicht so wichtig ist, weil wir nächste Woche Wolfsburg schlagen. Man kann gar nicht groß genug herausstellen, dass jetzt am Wochenende noch einmal absolute Fußball-Atmosphäre herrschen soll."

...die Besonderheit der Situation für Klopp selbst: "Wer mit mir zusammenlebt, weiß, dass ich mich am Samstag ab Schlusspfiff mit irgendwas beschäftigen kann. Es gibt kein Klopp-Event - es sind die gleichen Leute da wie immer."

...besondere Planungen nach dem BuLi-Spiel: "Ich glaube, Kehli hat tatsächlich etwas geplant - mit Leuten, die man kennt und, die einem wichtig sind. Wer nächste Woche den Pokal gewinnen will, kann am Samstag nicht saufen."

13:44 Uhr

"Weidenfeller spielt"

Jürgen Klopp über...

...die Europa League: "Keiner braucht sich Sorgen machen, dass wieder Real gezogen wird, das kann in der Europa League nicht passieren (lacht). Es wird aber auch die Welt nicht untergehen, wenn wir die Quali doch nicht schaffen. Um die EL als was richtig Großes zu empfinden, muss man durch ein tiefes Tal gehen, so wie wir es getan haben."

...seinen Abschied: "Die Geschichte, die wir alle zusammen geschrieben haben, ist nicht zu schmälern durch einen Misserfolg am letzten Spieltag. Es muss aber keiner einen Schritt mehr tun, nur weil ich in 14 Tagen nicht mehr Trainer bin. Vielleicht lege ich den Jungs noch einen Zettel oder eine Autogrammkarte auf ihren Platz - nein, Spaß beiseite."

...die Torhüterposition: "Wenn nichts mehr passiert, wird Roman Weidenfeller am Samstag im Tor stehen. Wir werden sehen, was in der nächsten Woche ist und entscheiden, wer im Pokal spielt."

13:37 Uhr

"Sind in einer wirklich guten Verfassung"

Jürgen Klopp über...

...die Personalien: "Kuba kommt nach und nach dazu - nicht zu spät, glücklicherweise. Manni ist zurück, Mats ist zurück, Marcel Schmelzer hatte ein bisschen Probleme, ist aber auch wieder da. Wir sind körperlich in einer wirklich guten Verfassung. Wir sind bereit, noch einmal alles in die Waagschale zu werfen."

...Emtionalität: "Ich empfinde es als meine Aufgabe, nicht zu nostalgisch in dieses Spiel zu gehen. Ich will mir nicht vorstellen, was in mir abgeht, wenn das Spiel aus ist und wir vielleicht noch gewonnen haben. Dann werde ich vielleicht realisieren, dass ich eine ganze Zeit lang nicht mehr in diesem Stadion als Verantwortlicher arbeiten. Nachempfinden kann ich diese Gefühle aktuell aber noch nicht, da ich mich nicht damit beschäftige."

...die Quali zur EL: "Das würde mir alles bedeuten. Unsere Spiele wurden häufig sehr schlecht besprochen - von Fans und Medien. Ich bin immer realistisch geblieben und habe nüchtern betrachtet, was gut und schlecht gelaufen ist. Wir hatten Phasen, in denen ich dachte, dass es wirklich schwer werden würde. Wir haben nicht die Sterne vom Himmel gespielt. Wenn die Leute es schaffen, sich nicht nur damit zu beschäftigen, was in dieser Saison alles Scheiße gelaufen ist, dann wird sich das wieder geil anfühlen. Ein Fehlpass ist nicht immer nur ein Fehlpass, sondern kann eine Einladung zum Gegenpressing sein. So müssen wir denken."

13:37 Uhr

"Soll eine absolute Vollgas-Veranstaltung werden"

Klopp ist da, jetzt geht's los!

Erst gibt es noch kurz die Info, dass Sebastian Kehl vor dem letzten Spiel offiziell verabschiedet wird.

Jürgen Klopp über...

...die Erwartungen an das Bremen-Spiel: "Es ist ein Spiel, in dem beide Mannschaften heiß sind. Werder kann sich genauso wie wir einen Traum erfüllen. Wir haben uns im Frühjahr nicht zu träumen gewagt, dass wir am letzten Spieltag noch einmal auf diesem Platz stehen würden. Bremen hat das genauso gut gemacht. Sie haben Qualität im Kader. Damit müssen wir umgehen und es dürfen bei uns keine Zweifel aufkommen. Es wird eine andere Atmosphäre sein als sonst. Es ist das letzte Spiel, auch das letzte von Sebastian Kehl. Wir werden sehen, inwiefern Nostalgie mitwirkt. Es soll ein absolutes BVB-Heimspiel werden, voller Leidenschaft und mit absoluter Zielstrebigkeit - eine Vollgas-Veranstaltung. Dann schließt sich auch ein Kreis - das erste und das letzte Jahr auf Platz sechs beendet."

13:32 Uhr

Castro-Wechsel fix?

Auch, wenn Jürgen Klopp mit dieser Personalie nichts mehr zu tun hat. Angeblich soll Gonzalo Castros Wechsel von Bayer Leverkusen zum BVB schon feststehen. Gibt's dazu Infos?

13:29 Uhr

Klopps beste Sprüche

Fußball-Deutschland hat vor allem Klopps teils irrwitzige Sprüche liebgewonnen. Eine Auswahl der besten haben wir hier im Video für Euch zusammengefasst. Unbedingt mal reinklicken!

13:27 Uhr

Was macht der Kader?

Neben der Besonderheit um Klopps Abschied wird es heute aber natürlich auch um das wichtige Spiel gegen Bremen gehen. Hummels und Reus scheinen wieder fit. Gibt der Trainer gleich grünes Licht für deren Einsätze? Und: Wie sehr steckt das Pokalfinale gegen Wolfsburg schon in den Köpfen der Spieler? Klopp wird sicher die eine oder andere - amüsante - Antwort parat haben.

13:20 Uhr

Überragende BVB-Entwicklung unter Klopp

"Es ist eine großartige Geschichte, diesem Verein helfen zu dürfen, wieder in die Spur zu finden", sagte Klopp auch damals. Das hat er definitiv geschafft. Zwei Deutsche Meistertitel, den DFB-Pokal-Sieg und ein Champions-League-Finale erreichte der Coach beim BVB. Chapeau vor dieser Entwicklung!

13:16 Uhr

Sieben Jahre Borussia

"Für mich ist es natürlich eine Ehre, mindestens die nächsten zwei Jahre Trainer des BVB zu sein", ließ Kloppo im Mai 2008 verlauten, als er offiziell in Dortmund vorgestellt wurde. Es wurden sieben sehr erfolgreiche Jahre draus, doch auch die finden nun ihr Ende.

13:11 Uhr

It's Time to say Goodbye!

Herzlich Willkommen zur vorerst letzten Bundesliga-Pressekonferenz von Jürgen Klopp als Trainer des BVB. Am Samstag im Spiel gegen Werder Bremen (15.30 Uhr im LIVE-TICKER) heißt es im Signal Iduna Park Abschied nehmen. Wie viele Emotionen lässt sich Klopp schon anmerken? Wir tickern live mit.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung