Star-Trainer könnte bleiben

Bayern: Verlängert Guardiola bis 2018?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 20.05.2015 | 10:52 Uhr
Pep Guardiola steht seit 2013 an der Seitenlinie der Münchner
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley (Delayed)
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Seit Wochen ist der Vertrag von Pep Guardiola Dauerthema vom FC Bayern: Obwohl der Spanier noch bis 2016 an die Münchner gebunden ist, halten sich Gerüchte um einen möglichen Abschied nach der Saison - während die Münchner Verantwortlichen stets betonen, auf eine langfristige Zusammenarbeit zu hoffen. Neuesten Berichten zufolge könnte Guardiola jetzt tatsächlich vorzeitig verlängern.

Das vermeldet die Sport Bild. Demnach soll Guardiola aktuell eine Vertragsverlängerung bis 2018 in Erwägung ziehen, hat dafür aber angeblich zwei Bedingungen: Der 44-Jährige will einerseits freie Hand, um seine Wunschspieler zu verpflichten, damit er seine Philosophie weiter umsetzen kann. Guardiola hat den Vereinsbossen wohl schon eine konkrete Wunschliste für das anstehende Transferfenster mitgeteilt.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Demnach will der Spanier wohl keinen erneuten Kompromiss eingehen wie einst bei Neymar. Guardiola wollte den Brasilianer vor dessen Wechsel zum FC Barcelona unbedingt nach München holen, die Verantwortlichen überzeugten ihn dem Vernehmen nach stattdessen von Mario Götze. Bislang hat der Nationalspieler seinen Platz im Münchner System aber nicht gefunden, Guardiola soll inzwischen dazu bereit sein, Götze abzugeben.

Allerdings gibt es für das kommende Transferfenster gleich mehrere Baustellen. So suchen die Münchner weiter Verstärkungen für das Mittelfeld, auch wenn der bereits feststehende Neuzugang Joshua Kimmich intern sehr hoch gehandelt wird. Ilkay Gündogan wird angeblich weiter diskutiert, auch ein Rechtsverteidiger soll kommen. Außerdem sind auch Alternativen zu Arjen Robben und Franck Ribery ein dringendes Thema.

Vertrauter: "Familie fühlt sich wohl"

Darüber hinaus fordert Guardiola wohl weiterhin einen eigenen Arzt vor Ort am Trainingsgelände, ein Streitpunkt, der schon die Beziehung zu Ex-Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt empfindlich belastet hatte.

"Gibt ihm der Verein die richtigen Spieler? Bekommt er einen Arzt an der Säbener Straße, wie er ihn bei Barcelona hatte? Diese beiden Dinge sind Pep sehr wichtig", bestätigte Guardiolas Vertrauter Xavier Sala-i-Martin.

Weiter berichtete Sala-i-Martin aber: "Seine Familie fühlt sich sehr wohl in München. Das ist für Pep entscheidend, damit er seine volle Konzentration der Arbeit widmen kann."

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung