Ex-Bayern-Coach über Guardiola

Hitzfeld: Pep hat Sprachproblem

SID
Sonntag, 17.05.2015 | 11:13 Uhr
Pep Guardiola gibt Philipp Lahm taktische Anweisungen
© getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
Rom -
Bologne
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Club Brugge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Bayern Münchens früherer Meister-Macher Ottmar Hitzfeld sieht Verständigungsschwierigkeiten des spanischen Trainers Pep Guardiola als eine Erklärung für die jüngsten Probleme des deutschen Meisters an.

"Er hat seine klaren Vorstellungen, aber es ist nicht leicht, sie in einer fremden Sprache in die richtigen Worte zu kleiden. Das kann eine Entwicklung verzögern", sagte der 66-Jährige trotz seiner Anerkennung für Guardiolas Deutsch-Kenntnisse ("Dafür muss man ihn sehr loben") im Interview mit der Bild am Sonntag.

Grundsätzlich erwartet Hitzfeld, der mit München selbst fünfmal die Meisterschaft und 2001 auch die Champions League gewonnen hat, zum Ablauf von Guardiolas Vertrag in München am Ende der kommenden Saison keinen Abschied des 44-Jährigen:

"Ich glaube eher, dass er verlängert. Bei Bayern hat er alle Möglichkeiten, seine Philosophie weiterzuentwickeln", sagte Hitzfeld und fügte hinzu: "Ich hätte eine kleine Gefahr gesehen, dass er geht, wenn er jetzt schon alles gewonnen hätte."

"Zu wenig registriert, was Bayern da leistet"

Der ehemalige Schweizer Nationaltrainer hält denn auch Münchens Halbfinal-Niederlagen in der europäischen Königsklasse 2014 gegen Real Madrid und in der laufenden Saison gegen Guardiolas Ex-Klub FC Barcelona für eine besondere Motivation des Bayern-Coaches: "Er ist ehrgeizig, und gerade die Niederlagen gegen seine spanischen Landsleute schmerzen ihn. Das will er besser machen."

Die Kritik an Guardiola und auch den Bayern insgesamt wegen der verlorenen Halbfinals in Champions League und DFB-Pokal (im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund) stuft Hitzfeld generell auch als unverhältnismäßig ein: "Keiner redet mehr über die Meisterschaft. Dabei ist das der wichtigste Titel. Es wird mir zu wenig registriert, was Bayern da leistet. Das liegt natürlich auch daran, das Bayern die Messlatte selbst sehr hoch gelegt hat. Die Bayern sind wirtschaftlich und sportlich in neue Dimensionen vorgestoßen."

"Alle noch im besten Alter"

Dieses sportliche Niveau können seiner Ansicht nach die routinierten Stars der Münchner wie Xabi Alonso, Bastian Schweinsteiger, Franck Ribery, Arjen Robben und Philipp Lahm auch noch in der näheren Zukunft halten: "Die sind zwar alle Ü30, aber das Leistungsalter hat sich nach hinten verschoben. Sie sind alle noch im besten Alter."

Für die Probleme von Bayern-Jungstar Mario Götze hat Hitzfeld Verständnis: "Er ist nicht der erste Topstar, der von den Bayern gekauft wird und plötzlich merkt, dass er Konkurrenz hat. Das richtig zu verarbeiten, kann ein längerer Prozess sein."

Der FC Bayern im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung