Ballack erwartet Klopp bald in England

SID
Dienstag, 19.05.2015 | 12:02 Uhr
Michael Ballack hat eigene Erfahrungen in der Premier League gesammelt
© getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Live
Everton -
Swansea
Primera División
Live
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Premier League
Chelsea -
Stoke
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Everton (DELAYED)
Premier League
Watford -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Der langjährige Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack hält ein Engagement von Trainer Jürgen Klopp in der Premier-League auf absehbare Zeit für wahrscheinlich. Zudem äußerst er sich zum Zustand der Premier League.

"Es gibt mehrere Zeichen, die dafür sprechen, dass er irgendwann in England trainiert", sagte Ballack, von 2006 bis 2010 für den FC Chelsea aktiv, im Interview mit dem SID.

"Es gibt entsprechende Spekulationen in England, und es würde sich auch anbieten, dass er irgendwann nach England geht", erläuterte der 38-Jährige, Markenbotschafter von Mastercard, weiter: "Er hat in Deutschland bei einem der besten Vereine trainiert. Er ist ein offener Trainer, der international Anerkennung genießt, aufgrund seiner Erfolge und der Art und Weise, wie er trainiert. Und er spricht Englisch."

Klopp wird am Saisonende bei Borussia Dortmund aufhören und mit mehreren ausländischen Vereinen, auch aus England, in Verbindung gebracht.

Schwache PL "kein Zufall"

Das schwache Abschneiden der lange Jahre dominierenden englischen Liga in der Champions League ist für Michael Ballack kein Zufall. "Ich hoffe, dass es nur ein Momentum ist, denn ich bin dem englischen Fußball immer noch sehr verbunden. Aber ich denke schon, dass dieses Ergebnis den aktuellen Zustand widerspiegelt."

Vereine wie der Meister FC Chelsea, der FC Arsenal oder die beiden Klubs aus Manchester seien "aktuell nicht so weit wie Barcelona, Bayern oder Real, die immer wieder ins Halbfinale und Finale vorstoßen", betonte der 38-Jährige, Markenbotschafter von Mastercard: "Da gilt es für die Engländer anzusetzen und sich punktuell zu verstärken. Geld ist da, und ich denke, da wird wieder frisch investiert werden."

In dieser Saison hatte kein einziger Verein aus der Premier League das Halbfinale der beiden Europacups erreicht. In der Fünfjahreswertung wird England deshalb den zweiten Platz an Deutschland verlieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung