Mittelfeldspieler könnte auch kommende Saison beim BVB spielen

Gündogan schließt Verbleib nicht aus

SID
Donnerstag, 07.05.2015 | 10:51 Uhr
Ilkay Gündogan wird seinen Vertrag bei Borussia Dortmund nicht verlängern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Kein Kommentar zu München, Barcelona oder England, ein ziemlich klares Nein zu Wolfsburg und ein Hintertürchen für Dortmund: Nationalspieler Ilkay Gündogan hat sich im Interview mit dem SID erstmals seit knapp einem halben Jahr zu seiner Zukunft geäußert. Eine Entscheidung, wo der 24-Jährige künftig spielen wird, ist aber noch nicht gefallen.

Dabei schließt Gündogan, der seinen bis 2016 laufenden Vertrag bei Borussia Dortmund nicht verlängern wird, einen Verbleib beim BVB bis Sommer nächsten Jahres nicht aus. "Dass ich meinen Vertrag nicht verlängere, heißt nicht zwangsläufig, dass ich im Sommer weg bin", sagte der neunmalige Nationalspieler dem SID: "Ich werde meinen Wechsel nicht auf Teufel komm raus erzwingen, sondern wäre natürlich bereit, noch ein Jahr hier zu bleiben, wenn dies die beste Option für beide Seiten wäre."

Ansonsten sei es ihm "persönlich sehr, sehr wichtig, dass mein Verein eine entsprechende Entschädigung bekommt". Eine gute zweistellige Summe wird es wohl werden.

Wechsel nach Wolfsburg unwahrscheinlich

In welchem Land er künftig spielen werde, wisse er noch nicht, erklärte Gündogan: "In erster Linie muss der Verein zu mir passen". Zu einzelnen Klubs wie Bayern München "kann ich im Moment gar nichts sagen", beteuerte er.

Nur einen Wechsel zum VfL Wolfsburg schließt er praktisch aus: "Das halte ich dann doch für eher unwahrscheinlich." Auf die Frage, ob die Meldung stimme, er sei mit Manchester United einig, lachte er und fragte: "Ich müsste davon doch vermutlich als Erster wissen, oder?" Und auch die Gerüchte über einen Wechsel zum FC Barcelona kommentierte der Mittelfeldspieler gelassen: "Das ist ein toller Verein. Aber es gibt da sicher noch den einen oder anderen Verein, der auch klasse ist."

Absprache mit Löw

Zu den Katalanen könnte er wegen deren Transfersperre frühestens im Januar 2016 wechseln. Ein Wechsel in der Saison scheint nicht ausgeschlossen, ist aber sicher nicht Gündogans erste Option. Aktuell hat er nach eigenem Bekenntnis sowieso noch mit keinem Verein gesprochen. Wichtig bei seinem neuen Verein sei ihm "dass ich spiele", erläuterte Gündogan, der sich vor der Entscheidung in jedem Fall auch mit Bundestrainer Joachim Löw absprechen will.

Bis wann die Entscheidung gefallen sein wird, ist noch nicht absehbar. "Ich mache mir keinen großen Druck. Ich muss erst einmal alle Optionen kennen und sie dann abwägen", erklärte der Mittelfeldspieler, der sich erst auf das Saisonende mit dem BVB konzentrieren und den Beschluss danach aber zügig öffentlich machen will: "Ich muss es jetzt nicht ewig hinauszögern und hätte kein Problem, die Entscheidung sofort mitzuteilen, sobald sie gefallen ist."

Ilkay Gündogan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung