Fussball

Bernd Leno: "Enttäuschung sitzt noch"

SID
Bernd Leno ist nach der Niederlage gegen Gladbach immer noch enttäuscht
© getty

Bernd Leno hat sich nach der 0:3-Pleite von Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach enttäuscht über die nun wohl verpasste Chance auf den direkt für die Champions League qualifizierenden Platz drei gezeigt.

"Die Enttäuschung sitzt noch. Das wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre", sagte der Torhüter der Bild. "Es ist nie schön, so ein entscheidendes Spiel zu verlieren. Auch wenn der Sieg für Gladbach sicherlich um ein Tor zu hoch ausgefallen ist."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Zwar ist in der Theorie der dritte Platz noch möglich, Leno macht sich aber bei noch zwei zu absolvierenden Spielen und fünf Punkten Rückstand auf die Fohlen keine Illusionen: "Wir sind realistisch genug, um zu sagen, dass es nahezu unmöglich ist, noch den dritten Platz zu erreichen. Aber wir müssen unsere Hausaufgaben machen."

"Es war eine gute Saison"

Ganz ohne Ansporn geht die Werkself aber nicht in die Partie am Samstag gegen die TSG 1899 Hoffenheim, wie er verriet. "Wir wollen uns gut und mit einem Sieg von unseren Fans verabschieden, um mit einem guten Gefühl in die Sommerpause gehen zu können."

Insgesamt stellt der 23-Jährige der Premieren-Saison unter Roger Schmidt aber ein gutes Zeugnis aus. "Auch wenn wir in Gladbach verloren haben - es war trotzdem eine gute Saison", konstatierte er, "wir haben den vierten Platz, das Mindestziel, erreicht. Damit kann man auch zufrieden sein"

Bernd Leno im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung