Werder-Star soll Kruse ersetzen

Di Santo: "Es gibt keinen neuen Stand"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 13.05.2015 | 17:30 Uhr
Max Kruse geht fix zu Wolfsburg - jetzt soll Franco di Santo den Nationalspieler ersetzen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Werder Bremen verliert offenbar seinen nächsten Stürmer. Nachdem der Wechsel von Davie Selke zu RB Leipzig bereits perfekt ist, soll jetzt auch der Abgang von Franco Di Santo feststehen. Den Argentinier will davon aber nichts wissen und rudert zurück.

Laut Informationen der Welt wechselt Di Santo für rund zehn Millionen Euro zur Borussia, brisanterweise Bremens kommender Bundesliga-Gegner. Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin wollte den Transfer gegenüber der Zeitung allerdings nicht bestätigen: "Natürlich kann es sein, dass sich Franco mit einem anderen Verein einig ist, aber mir ist davon nichts bekannt, und wir müssen in diesen Vorgang ja auch involviert sein."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der Stürmer ruderte nun aber gegenüber Bild zurück: "Es bleibt dabei: Es steht nicht fest, was passiert. Um irgendwo hinzuwechseln, müsste ich unterschreiben. Das ist nicht der Fall. Es gibt keinen neuen Stand."

Der Vertrag des 26-Jährigen bei Bremen würde noch bis 2016 laufen, die Wechselgerüchte halten sich aber bereits seit Wochen. Eichin hatte sich stets gelassen gegeben: "Verlängert er bei uns, haben wir einen erstklassigen Stürmer. Und wenn er geht, bekommen wir eine vernünftige Ablöse." Mit dem Kölner Anthony Ujah hat Werder zumindest einen neuen Stürmer bereits gefunden.

Franco di Santo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung