Eintracht-Keeper Trapp verwundert

"Kritik ist dieses Jahr lauter"

SID
Freitag, 10.04.2015 | 18:51 Uhr
Kevin Trapp steht seit 2012 bei der Eintracht unter Vertrag
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Kapitän Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt hat sich verwundert über die spürbare Unzufriedenheit in Teilen des Umfelds beim hessischen Klubs gezeigt. "Wir waren letztes Jahr lange im Abstiegskampf, dennoch ist die Kritik dieses Jahr lauter", sagte der Keeper vor dem Spiel des Tabellenachten bei Branchenprimus Bayern München am Samstag (15.30 im LIVE-TICKER).

Die Hessen haben zwar noch realistische Chancen auf die Qualifikation für die Europa League, doch vor allen Dingen die schwankenden Leistungen riefen zuletzt etliche Nörgler auf den Plan.

Erst am vergangenen Spieltag hatte das Team von Trainer Thomas Schaaf gegen Hannover 96 (2:2) einen 2:0-Vorsprung leichtfertig verspielt. "Wir haben nach dem Spiel Kritik verdient, aber so krass, wie die Kritik von außen dargestellt wird, ist es nicht", meinte Trapp, der in den Partien gegen die deutlich schwächer positionierten Konkurrenten VfB Stuttgart, SC Freiburg und 1. FC Köln insgesamt 13 Mal hinter sich greifen musste.

Meier, Zambrano und Russ fehlen

Keine Mannschaft hat in dieser Spielzeit bislang mehr Gegentreffer (54) kassiert als die Eintracht. Kein Wunder, dass Schaaf in München primär eine gute Abwehrarbeit sehen möchte. "Wir haben in den letzten 16 Partien immer getroffen. Jetzt müssen wir sehen, die Balance mit der Defensive zu finden", sagte der Frankfurter Coach, der am Freitagnachmittag eine Hiobsbotschaft erhielt. Toptorjäger Alexander Meier (19 Treffer) fällt wegen einer Knieverletzung aus. Auch Abwehrchef Carlos Zambrano (Muskelfaserriss im Oberschenkel) und Marco Russ (Meniskus-OP) werden fehlen.

Bei den Bayern haben die Hessen nur eins der vergangenen 31 Gastspiele gewonnen - am 18. November 2000 (2:1).

Kevin Trapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung