Fussball

"Orientiere mich an Neuer"

Von Andreas Königl
Timo Horn spielt eine überragende Saison beim Aufsteiger
© getty

Timo Horn spielt eine starke Saison mit dem 1. FC Köln - bereits neun Mal stand hinten die Null. In der "Bild" sprach der 21-Jährige nun über sein Vorbild Manuel Neuer, seinen gestiegenen Marktwert und ein mögliches Debüt für die DFB-Elf.

"Neuer schwebt über allen. Ich versuche mich an ihm zu orientieren und mir Dinge von ihm abzuschauen", so Horn über den Bayern-Keeper und sein Vorbild. "Manuel hat eine überragende Spieleröffnung, er macht das Spiel schnell und hat eine extreme Zielgenauigkeit auch bei Abwürfen. Das fasziniert mich."

Doch auch der Marktwert des gebürtigen Kölners geht nach seinen konstant starken Leistungen nach oben. Ein Wechsel ist nach seiner Vertragsverlängerung bis 2019 aber kein Thema.

Horn sieht seine Zukunft in Köln

"Ich habe unterschrieben, um lange zu bleiben. Der FC entwickelt sich Schritt für Schritt weiter. Ich glaube, dass wir uns im Sommer weiter verstärken, und dass wir irgendwann nicht nur gegen den Abstieg spielen."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die Nationalmannschaft ist für Horn nach wie vor ein Thema, wobei er nichts geschenkt bekommen will. "Der Marktwert hält keine Bälle. Aber ich habe ja immer offen gesagt, dass es mein großes Ziel ist, in den erweiterten Kreis der Nationaltorhüter aufzurücken," bekräftigte Horn.

"Ich kann mich jetzt auf der Bundesligabühne auf hohem Niveau Woche für Woche zeigen. Ich versuche es, den anderen Jungs so schwer wie möglich zu machen."

Die aktuelle Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung